Betreuung, Training und Emotionen: Der Alltag in einer Hundepension
„Futterzeit in einer Hundepension: Zum Fressen geht es zurück auf den Schlafplatz. Sonst sind die Hunde die meiste Zeit mit ihren Artgenossen zusammen.“
Foto: AllaSerebrina/Depositphotos

Betreuung, Training und Emotionen: Der Alltag in einer Hundepension

08.01.2024, Lesezeit: 8 Minuten
Erstellt von
Den Hund für einige Tage oder mehrere Wochen in einer Hundepension abgeben: Das fällt vielen Tierbesitzern schwer. Aber wie sieht der Alltag dort aus? Welche Herausforderungen gibt es? Zwei sehr unterschiedliche Hundepensionen haben Petmos Einblick in ihren Tagesablauf gewährt.
2

Weitere Artikel:

Auch Haustiere tragen ihren Teil zum weltweiten CO2-Ausstoß bei. Du möchtest den ökologischen Pfotenabdruck deines Hundes oder deiner Katze verringern? Petmos zeigt dir, was die größten Hebel für eine nachhaltige Haustierhaltung sind.

Artikel lesen ->

Du willst dein eigenes Tierbusiness starten, weißt aber noch nicht, wer deine Zielgruppe sein könnte? Petmos hilft dir weiter und stellt dir fünf Methoden vor, mit denen du deinen potenziellen Kundinnen und Kunden auf die Spur kommen kannst. Auch zeigen wir dir, wie du mehr über sie erfahren kannst, um ein erfolgreiches Business zu entwickeln.

Artikel lesen ->

Ach, wie süß! So drollig! Einfach nur goldig! Welpen sind toll. Doch der Realitätsschock mit dem anschließenden Welpen-Blues kommt meistens früher als man denkt. Hundetrainerin Cinta Hamacher berichtet, was die größten Herausforderungen im Zusammenleben mit einem Welpen sind. Auch verrät sie, was man mit ihnen auf keinen Fall machen sollte.

Artikel lesen ->